Wir lieben Spätzle - der grosse Vergleich


Was ist eine Spätzlepresse?

Eine Spätzlepresse gilt zu Recht als echte Geheimwaffe in der Küche. Wer frische Spätzle mag und nicht unbedingt ins Restaurant gehen möchte oder kann, der sollte sich eine Spätzlepresse kaufen. Denn so kann der Teig zubreitet, gepresst und gekocht werden. Während in der Vergangenheit die Zubereitung noch rein manuell erfolgen musste, steht Ihnen in der heutigen Zeit dieses praktische Hilfsmittel zur Verfügung. Dabei muss die Presse ganz einfach mit der zuvor gefertigten Teigmischung befüllt werden und wird anschließend durch eine unterschiedliche Anzahl und Größe von Löcher, innerhalb der Spätzlepresse gedrückt. Dieser Ladevorgang kann beliebig oft wiederholt werden, sodass unterschiedliche Mengen frisch zubereiteter Spätzle entstehen. Der Spätzlepresse Test besagt, dass derart zubereitete Spätzle definitiv einen hohen kulinarischen Wert haben. Denn die Struktur der Kartoffeln wird nicht zerstört, wodurch die aromatische Note erhalten bleibt. Das Pressen ist demnach etwas gelungener als die Verwendung einer Spätzlereibe. In diesem Fall reißen die Zellen der Kartoffel und dies bedeutet einen minimalen Geschmacksverlust. Obwohl die Spätzlepresse schon seit mehreren Jahrzehnten ihren festen Platz in der Küche hat, erlebt die Kartoffelpresse derzeit eine echte Renaissance. Der Trend geht zur frischen, individuellen Küche, die nur mit sinnvollen und qualitativen Arbeitsgeräten realisierbar ist. Einen gelungenen Beitrag leistet diesbezüglich Spätzleschwob. Hier erhält der anspruchsvolle Kunde genau die Geräte, welche für die gelungene Spätzle-Zubereitung erforderlich sind.

beliebte Spätzlepressen

Spätzle wie vom Brett Goldspatz zu Amazon
beliebt bei Hausfrauen Westmark zu Amazon
Für Sparfüchse Buchsteiner, klassisch zu Amazon

Funktionsweise einer Spätzlepresse

Die Funktionsweise einer Spätzlepresse ist denkbar einfach. Durch hydraulische Kräfte kann die Teigmenge durchgepresst werden und findet sich schließlich in einer veränderten Form in der Schüssel wieder. Durch diese enge Öffnung oder mehrere kleine Löcher, die wahlweise rund oder oval sind, erhält man die beliebten Spätzle, welche laut Spätzlepresse Test mit einem Spätzledrücker Edelstahl besonders gut gelingen. Das Prinzip einer Spätzlereibe ist ähnlich, jedoch muss in diesem Fall der Aufsatz horizontal bewegt werden. Viele Kunden entscheiden sich dennoch lieber für die Spätzlepresse, da diese Variante authentischer ist und ein sehr gutes Ergebnis verspricht. Zusätzlicher Strom wird nicht benötigt, allein durch das Pressen per Hand der Kartoffelpresse entsteht das gewünschte Ergebnis. Bei guter Pflege und sachgemäßen Gebrauch können Sie die Spätzlepresse über einen langen Zeitraum hinweg immer wieder benutzen. Indem Sie eine Spätzlepresse kaufen, entscheiden Sie sich für ein Stück Kulturgut, welches einen Landstrich, eine gesellschaftliche Entwicklung und ein Lebensgefühl zeigt. So einfach die Benutzung einer Spätzlepresse ist, so effektiv ist die Funktionsweise. Das bedeutet für Sie als Kunden: Mit wenig zeitlichen Aufwand und einer geringen Kraftanstrengung kann die Zubereitung von Spätzle mühelos erfolgen. Allerdings sollte man sich für einen erprobten und anerkannten Hersteller wie Spätzleschwob entscheiden, sodass die Spätzlepresse wirklich den gewünschten Nutzen erzielen kann. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis spiegelt den hohen Anspruch an erstklassige Produkte und dem Dienst am Kunden wieder.

Welche Größen gibt es und was sollte beim Kaufen beachtet werden?

pätzlepresse sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Zudem gibt es verschiedene Einsätze, die das Erscheinungsbild der Spätzle verändern. Die runden Löcher in einer Kartoffelpresse sind dabei die Originale. Aber auch ovale oder mehrere kleine Öffnungen sind im Handel erhältlich. Nicht nur die Füllmenge einer Spätzlepresse ist dabei zu berücksichtigen. Die Griffe können abgerundet, eckig oder gerade verlaufen. Zudem ist diese Halterung in unterschiedlichen Stärken vorhanden. So sollten Sie Ihre Kaufentscheidung davon abhängig machen, wie groß Ihre Hände sind und wie Sie das bestmögliche Handling erzielen können. Es ist davon auszugehen, dass die Kartoffelpresse im Idealfall leicht zu betätigen sein sollte. Ein zu großer Kraftaufwand ist dabei nicht erforderlich und auch nicht gewünscht. Einige Pressen können direkt über die Schüssel gehangen werden, zum Teil mit einer Befestigung, sodass das Befüllen mit frischen Teig leichter erfolgt. Da der Teig frisch verarbeitet werden sollte, werden Sie bestimmt eine Spätzlepresse kaufen, die in etwa die Menge Teig greift, welche Sie später verarbeiten werden. Singlehaushalte sollten sich folglich für kleinere Varianten entscheiden als es bei einer Großfamilie der Fall ist. In den meisten Fällen wird die Entscheidung zugunsten eines Spätzledrücker Edelstahl ausfallen. Das Angebot dieser Geräte ist entsprechend groß und Sie haben als Kunde die breite Prpduktpalette zur Verfügung. Dieser Klassiker hat sich längst auf dem Markt etabliert und ist auch bei Profiköchen sehr beliebt.

Vor und Nachteile einer Spätzlepresse

Eine Spätzlepresse kaufen zu wollen, kann zur echten Herausforderung werden. In erster Linie werden Sie sich bestimmt folgende Frage stellen: Spätzlepresse oder Spätzlehobel? Was ist besser, wie kommt man zum gewünschten Ergebnis und welche Mehtode ist das Original? Die eine, gültige Antwort wird dabei nicht zu finden sein. Während in der Vergangenheit die Spätzle noch per Hand vom Brett geschabt worden, sind in der heutigen Zeit gleichermaßen die "Presser und Hobler" am Werk. Beim Spätzlehobel wird der Teig weitaus kürzer und man spricht wohl eher von so genannten "Knöpfle". Mit einer Kartoffelpresse, beziehungsweise einer Spätzlepresse hat man dagegen mehr Freiheit. Der Teig kann gleichmäßig gepresst werden und als Ergebnis entstehen längere Teigfäden, die Spaghetti ähneln. Vom Geschmack her sind Spätzle von der Spätzlereibe, dem Spätzlehobel und der Spätzlepresse ähnlich aber nicht vollkommen identisch. Der Profi kann diesbezüglich kleine Unterschiede schmecken, die auf die unterschiedliche Konsistenz zurück zu führen sind. Der Laie wird dem eher schlecht folgen können. Vielmehr ergeben sich die eigentlichen Vor- und Nachteile aus der Benutzung der Spätzlepresse. Das Beladen dieser gelingt schnell und das Pressen ist einfach zu bewerkstelligen. Allerdings sollte auf die Form, die Größe und die Durchlässigkeit der Löcher geachtet werden. Diese könnten mitunter schnell verkleben, so der Spätzlepresse Test. Also muss dies immer wieder überprüft werden. Schon beim Kauf eines Spätzledrücker Edelstahl stellt sich heraus, wie hochwertig die Ausführung ist. Denn nur so können sauber geformte Spätzle entstehen. Spätzleschwob wird Sie diesbezüglich nicht enttäuschen und sorgt dafür, dass Sie nur die Vorteile einer Spätzlepresse entdecken werden.

Spätzleschwob - Qualität wie vom Profi

Was wäre ein Aufenthalt im schönen Schwaben ohne das Nationalgericht? Genau dieses kulinarische Lebensgefühl können Sie bei Spätzleschwob erwerben. Sämtliche Artikel überzeugen durch eine erstklassige Verarbeitung, ein gelungenes Design und die perfekte Balance von Tradition und Moderne. Selbst Koch-Anfänger können mit der richtigen Spätzlepresse ein ideales Gericht zaubern. Denn neben der erforderlichen Teigmischung ist die Spätzlepresse das eigentliche Geheimnis. Nur so kann eine gleichmäßige Zubereitung erfolgen, die innerhalb kürzester Zeit erledigt ist. Mit einem Spätzledrücker Edelstahl wird dieser Vorgang nochmals erleichtert. Dank des einfachen Handlings besteht eine hohe Kundenfreundlichkeit, die der Kunde schnell zu schätzen weiß. Möchte man eine Spätzlepresse kaufen, sollte darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht nur gut aussieht, sondern ideal in der Hand liegt. Dadurch können Sie besser agieren und wenden zudem weniger Kraft an. Gerade bei größeren Mengen an Spätzle macht sich diese Erleichterung bemerkbar.

Aus welchem Material sind Spätzlepressen hergestellt

Die Materialien einer Spätzlepresse sind so unterschiedlich wie die Herstellung selbst. Jede gute Hausfrau schwört auf ihre eigene Technik und jeder Gastronom wird sich diesbezüglich anders äußern. Während in der Vergangenheit eine Sätzlepresse aus Holz gefragt war, wird man heute einen Spätzledrücker Edelstahl bevorzugen. Dieses Material belegt definitiv den ersten Platz. Die hygienischen Vorteile sprechen dabei für sich. Zudem kommt eine einfache Pflege, welche die Küchenarbeit erleichtert. Während Holz aufwendig gereinigt und getrocknet werden muss, entfallen bei Edelstahl diese Schritte, beziehungsweise der Arbeitsaufwand ist weitaus geringer. Möglicherweise möchten Sie lieber mit einer günstigeren Spätzlereibe arbeiten? In diesem Fall könnte eine Plastik-Variante die Lösung sein. Für den Kauf sprechen dabei der geringe Preis, wenig Gewicht, einfache Pflege und ein angesagtes Erscheinungsbild. Profis werden diesen Spätzlehobel allerdings nicht wirklich mögen. Plastik nimmt leicht Fremdgerüche auf und der typische Spätzle-Geschmack wird ungünstig verändert. Neben einer leichten Aluminium-Spätzlepresse ist auch eine Gusseisen Presse erhältlich. Diese Variante ist absolut beständig, robust und liegt sehr schwer in der Hand. Derartige Modelle können über Generationen hinweg vererbt werden und leisten dadurch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Zudem sollen die Spätzle sehr gut ausgeformt werden und einen unverwechselbaren Geschmack bekommen. Allerdings liegt die Entscheidung für das jeweilige Modell natürlich immer beim Kunden und dessen persönlichen Vorlieben. Spätzleschwob bieten einen guten Überblick zu den einzelnen Angeboten. So fällt die Wahl etwas leichter und man findet bestimmt schneller die gewünschten Utensilien. Alternativ können Sie sich natürlich auch für mehrere unterschiedliche Modelle entscheiden. Damit erreichen Sie ein hohes Maß an Flexibilität und können in Ihrer Küche noch differenzierter arbeiten. Wer gern und häufig kocht, kann die Spätzlepresse natürlich auch zur Herstellung von Spaghetti und anderen schmackhaften Nudelsorten verwenden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und man kann durch verschiedene Materialien der Spätzlepresse auch gleichzeitig ganz andere Geschmackserlebnisse bewirken.

Pflegetipps und Reinigungstipps für die Spätzlepresse

Sofern Sie nun das gewünschte Modell erworben haben, steht dem Erstgebrauch nichts mehr im Wege. Damit die wertvolle Spätzlepresse allerdings möglichst lange erhalten bleibt, sollten einige Pflege- und Reinigungstipps befolgt werden. Denn so wird ein etwaiger Nachkauf überflüssig, Sie können immer wieder frische, gut schmeckende Spätzle genießen und das Gerät wird nur geringe Gebrauchsspuren aufzeigen. Natürlich zählt in erster Linie das Material, aus welchen Ihre Kartoffelpresse besteht. Also sollten Sie die Reinigung nach Edelstahl, Aluminium, Holz, Plastik oder Gusseisen richten. Meist steht eine Anleitung in der Kaufbeschreibung, sodass die Orientierung leichter fällt. Generell gilt jedoch, dass die Reinigung per Hand eher zu empfehlen ist als die Wäsche in der Spülmaschine. So können Kratzer oder Beschädigungen verhindert werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, die Presse oder den Spätzlehobel von Teigresten vorab zu befreien. Am besten Sie weichen die Spätzlepresse gleich nach der jeder Benutzung im klaren Wasser ein. Dieser Prozess verhindert, dass der Teig fest klebt und anschließend aufwendig entfernt werden muss. Wie der Spätzlepresse Test bewiesen hat, sollten niemals spitze oder scharfe Gegenstände mit den Spätzlepressen in Berührung kommen. Gehen Sie also behutsam mit den Utensilien um und agieren Sie auch unter Zeitdruck vorsichtig. Das Abspülen mit klaren Wasser ist immer besonders wichtig. Selbstverständlich sollten Kartoffelpresse und Spätzlereibe bei Nichtbenutzung trocken gelagert werden. Damit die Speisen besser gelingen und die Spätzlepresse geschont wird, ist zu empfehlen, dass die maximale Füllhöhe mit Teig eher unterschritten werden sollte. So ist der Kraftaufwand beim Pressen geringer, die Kartoffelpresse wird weniger beansprucht und die Haltbarkeit verlängert sich dadurch. Laut Spätzlepresse Test gibt es inzwischen auch einige Modelle, die für die Spülmaschine geeignet sind. Möchten Sie eine derartige Spätzlepresse kaufen, so muss diese Kennzeichnung allerdings vermerkt sein.

Spätzlepresse kaufen - Worauf sollte geachtet werden?

Alles in allem sollte der Käufer natürlich auf ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Es ist davon auszugehen, dass besonders günstige Angebot nicht die Qualität liefern werden, welche man sich eigentlich vorgestellt hat. Deshalb gilt: Vertrauen Sie dem Spätzlepresse Test, informieren Sie sich bereits vorab und treffen Sie eine kritische Entscheidung. Wer öfters in der Küche steht und wirklich authentische Spätzle genießen möchte, der wird bestimmt einen Original Spätzledrücker Edelstahl bevorzugen. Dabei kann von einer langen Haltbarkeit ausgegangen werden, so dass einer häufigen Benutzung nichts im Wege steht. Das Material ist strapazierfähig, kann gut gepflegt werden und vermittelt zugleich einen professionellen Eindruck. Das "Schwobaländle" hat einiges zu bieten und ist mit seinen Spätzle zum kulinarischen Botschafter geworden. Mit Spätzlehobel, Spätzlereibe und Kartoffelpresse können diese lukullischen Genüsse ganz einfach nach Hause geholt werden. Spätzleschwob gilt als Gütesiegel für Original schwäbische Spezialitäten. Die klassischen Pressen sind inzwischen in angesagten Farben erhältlich und interpretieren dadurch den modernen Zeitgeist. Dieses Statement kann als Abgrenzung zur angestaubten Hausmannskost verstanden werden, denn die Spätzlepresse hat längst ihren Weg in die großen Küchen der Welt geschafft. So kann sich der Kunde für das Modell entscheiden, welches am besten zu den eigenen Vorstellungen, der Einrichtung und dem Kochstil passt. Denn: Wirklich leckere Speisen können nur mit dem entsprechenden Zubehör hergestellt werden. Aus diesem Grund sollten in puncto Qualität keine Abstriche gemacht werden.

Spätzle wie vom Brett Goldspatz zu Amazon
beliebt bei Hausfrauen Westmark zu Amazon
Für Sparfüchse Buchsteiner, klassisch zu Amazon